Musikpromotion für die Schweiz

Wendy McNeill – Hunger Made You Brave

VÖ: 13.04.2018

Die frankokanadische Singer/Songwriterin und Akkordeonistin Wendy McNeill hat schon mehrere vielbeachtete Alben veröffentlicht, zuletzt „A Dreamers Guide To Hardcore“ (2008), „For The Wolf, A Good Meal“ (2011) und „One Colour More“ ‎(2014). Hinzu kommen Musik für Film, Tanz und Theater sowie etliche Kompilationsbeiträge. Sie ist fasziniert von den Underdogs des Alltags, unerschrockenen, aber verlorenen Seelen und tragischen, irgendwie trotzdem hoffnungsfroh stimmenden Geschichten. Wer in McNeills unkonventionelle, kantige Folk-noir-Songs zu Akkordeon und Gitarre eintaucht, wird auf eine zärtliche Reise zwischen krassem Realismus und absoluter Schönheit mitgenommen, die trunken macht, und die nach immer weiteren Fortsetzungen verlangt.
Dankenswerterweise liefert uns diese das schwedische Label Startracks mit „Hunger Made You Brave“. An den Aufnahmen, die dieses Mal ein bisschen weniger düster als in der Vergangenheit ausfallen, waren erneut McNeills langjährige Kollaborateure Andreas Nordell (Kontrabass), Erik Nilsson (Percussion) und der Co-Produzent und Multiinstrumentalist Christoffer Lundquist beteiligt. Sie spielten die Songs live im AGM Studio Sweden ein.