Musikpromotion für die Schweiz

Muzak – I

VÖ: 16.03.2018

Mit ihrem neuen Album «I» folgt die Schweizer Prog / Art Rock Band Muzak einer grossen Tradition in der Rockmusik von Steve Wilson über Pink Floyd bis zu den Beatles, grossen Geschichten einen entsprechenden musikalischen Rahmen in Form eines Konzeptalbums zu geben. Im Fall von «I» versucht die Protagonistin aus ihrem durchschnittlichen Leben auszubrechen, um ihr Bedürfnis nach Anerkennung zu befriedigen; gesehen und gehört zu werden, das A und O der Millenials. Nach dem rasanten Aufstieg folgen erste Rückschläge – danach der grosse Fall. Mit allen Mitteln versucht sie ihr Ziel zu erreichen. Eskapismus scheint zuweilen die letzte Möglichkeit zu sein. «I» führt durch musikalische Höhen und Tiefen, reisst seine Zuhörerinnen und Zuhörer in einen schier unendlichen Strudel mit zum Teil überraschenden Wendungen. Die packende Stimme von Lena Greber spendet Trost und Zuversicht, während sich die Abgründe öffnen. Trügerisch eingängige Songpassagen werden jäh durchbrochen. Schräge Trompeten-Sounds der Jazz-Legende Peter Schärli treffen auf schroffe Gitarrensounds, die endlos ausufern. Muzak verwandeln komplexe, ja beinahe mathematische Passagen in packende Rockmusik, die tief aus den Eingeweiden zu stammen scheint.